Flyer "Qualitätssicherung und Zertifizierung für Neubau- oder Bestands-Rechenzentren"

Zertifizierung für Neubau- oder Bestands-Rechenzentren.

Zertifizierungen prüfen und dokumentieren das Leistungslevel des Rechenzentrums. Das Ziel: Nachweis der Qualität "Hoch- bzw. Höchstverfügbarkeit".

Ein abgestimmtes Maßnahmenpaket aus Schutzzieldefinitionen, Lastenheften, dem Qualitätssicherungsprozess, Sicherheitskonzept und Realisierungs­dokumentation sowie Härtetests stellt sicher, dass das Rechenzentrum tatsächlich das angestrebte Zertifizierungslevel erreicht.

Der Gründer unseres Unternehmens, Rainer v. zur Mühlen, ist Mitglied im Zertifizierungsbeirat des TÜViT, zwei Mitarbeiter sind BSI-Auditoren. 

Je nachdem, welche Zertifizierung und welche Klasse der Zertifizierung Sie anstreben, bereiten wir Sie darauf vor, denn wir kennen die Anforderungen. Egal ob Bestands-Rechenzentrum, Sanierung, Erweiterung oder Neubau.

Wir haben auch Level-4-Rechenzentren geplant und zur Zertifizierung geführt.

Unser Leistungsspektrum umfasst: 

1. Zertifizierungsplanung

  • Festlegung der Zertifizierungsziele
    (möglichst bereits während Planungsphase)
  • Unterstützung bei der Auswahl des Zertifizierungssystems
  • Abstimmung, mit welchen wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen das angestrebte Ziel zu erreichen ist

2. Vorbereitung und Begleitung des Zertifizierungsprozesses

  • Erstellen eines Infrastruktur- und Sicherheitskonzeptes als Zielgröße und Werkzeug für die Zertifizierung
  • Abstimmungen während der Planungs- und Bauphase
  • Vorgeben und Nachhalten der zertifizierungsrelevanten Dokumentation inkl. notwendiger Nachweise
    (Pläne, Schemata, Prüfzeugnisse, Bescheinigungen etc.)
  • Fachliche und organisatorische Betreuung des Zertifizierungsprozesses

    • Vorprüfungen
    • Management von Abweichungen
    • Koordination und Begleiten des Zertifizierungsaudits
    • Analyse Prüfbericht, Nachbereitung