Teil 4 - Mustergliederung IT-Neubau Lastenheft

Ausbau

4.1 Bauteile

4.1.1 Fenster

4.1.2 Türen

4.1.3 Doppelboden

Der Doppelboden ist auch ein wiederkehrendes Problem. Er wird in ca. 70 % der Fälle falsch geplant. So stimmen die Stromschienenraster nicht mit den Geräteaufstellungsachsen und den Doppelboden­rastern überein. Wenn in einer integrierten Planungsmaßnahme der Rechenzentrumsplaner optimiert, dann zeichnet er einen Verlegeplan, der genau diese Probleme berücksichtigt und sicherstellt, dass die Geräte auch so stehen, dass man vor ihnen und hinter ihnen stets zugriff auf eine ganze Platte hat und diese deshalb nicht gehoben werden kann, weil ausgerechnet auf den letzten 3 cm der Fuß des 19"-Schranks ruht.

Doppelbodenvorgaben sind in einem guten RZ-Lastenheft – der Laie glaubt es nicht – oft gut 20 Seiten stark. Dann aber hat man viel Geld gespart, weil der Betrieb optimal läuft.

4.2 Ausbaustoffe

Über Anforderungen an die Ausbaustoffe kann und sollte man als qualifizierter Planer viele Vorgaben geben. Nicht jeder zugelassene Baustoff ist auch empfehlenswert. Eine F30-geprüfte Zwischendecke ist so gut wie nie rauchdicht und nach kurzer Zeit fast nie mehr F30. Hier in jedes Detail zu gehen würde den Rahmen sprengen. Man kann dies auch nur im Zusammenhang des Projekts und im Dialog mit den anderen Planern. Nicht nur mit dem Architekten, sondern auch mit dem HKS-Planer und dem Isoliergewerk, um nur ein Beispiel zu nennen. Dann müssen objektbezogen die Sicherheitsanforderungen vorgegeben werden. Nachstehend daher nur die zu behandelnden Themen in einer Übersicht und auch diese zwangsläufig noch nicht vollständig.

4.2.1 Grundsatz, Materialanforderungen

4.2.2.2 Abgehängte Decken

4.2.2.3 Anforderungen

4.2.2.4 Konstruktive Details

4.2.2.5 Rastermaße

4.2.2.6 Integration von Techniken

  • Beleuchtung
  • BMA
  • Löschtechnik

4.2.3 Böden, Bodenbeläge

4.2.3.1 Anforderungen an Oberflächen

4.2.3.2 Anforderungen an Material

4.2.3.3 Anforderungen an Ableitwiderstände

4.2.4 Anforderungen an Schalldämmstoffe

4.2.5 Anforderungen an Wärmedämm- und Isolierstoffe

4.2.5.1 Andichtungsmaterial an Fassaden

4.2.5.2 Kleber und Befestigungsmaterial

4.2.5.3 Anforderungen an Wärmedämmmaterial in Fassaden

  • Verarbeitbarkeit
  • Maßhaltigkeit
  • Ausdehnungskoeffizient
  • Diffusionsdichte
  • Brandklasse
  • Imprägnierung
  • Kaschierung

4.3 Farben und Beschichtungen

4.3.1 Farbgebung von medienführenden Leitungen

4.3.2 Anstriche von Decken zur Detektion von Leckagen

4.3.3 Anforderungen an Anstriche von Wänden

4.3.4 Nachleuchtende Anstriche

4.3.5 Sicherheits-Farbgebungskonzept

 Weiter zu Teil 5 - Technische Infrastruktur der Mustergliederung 'Lastenheft IT-Neubau'